Lade ...

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Ina Roth Event Management

oakylicious.com

Hamburger Str. 35

80809 München

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 15128908900

E-Mail: info@oakylicious.com

Quellenangaben für auf der Seite verwendete Bilder:

Die auf dieser Seite verwendeten Bilder unterliegen der Creative Commons 1.0 Lizenz (Public Domain Dedication). Einzige Ausnahme ist das Titelbild der oakylicious Homepage. Dieses Bild wurde mit der Standard Lizenz über Fotolia erstanden, die die "Verwendung, Zurschaustellung oder Änderung des Werks im Zusammenhang mit Folgendem gestattet: Geschäftliche und gewerbliche Zwecke". Quellenangaben im Einzelnen: Fotolia, WikiCommons, Pixabay, Flickr. Für Inhalte verlinkter Seiten wird keinerlei Haftung übernommen. Bitte beachten sie den Haftungsausschluss.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und Oackylicious, Inhaberin Ina Roth (Adresse: Hamburgerstr. 35, 80809 München), nachfolgend Anbieterin genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen über den Online-Shop der Anbieterin geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das die Anbieterin dann annehmen kann.

Vorbehalte

Die Anbieterin behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit eines Whiskys diesen für ein Tasting durch einen anderen gleichwertigen Whisky zu ersetzen.

Preise

Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebraucht gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Paypal (und in Kürze Stripe). Weitere Zahlungsarten werden derzeit nicht angeboten. Der Rechnungsbetrag wird von der Anbieterin mittels Lastschriftverfahren über die oben genannten Zahlungsservices auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angegebenem Konto eingezogen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser der Anbieterin und dem Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an die Anbieterin weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters Paypal und Stripe.

Widerrufsrecht

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen Fernabsatzvertrag zu. Die Anbieterin räumt ein solches auch nicht ein. Die vermittelten Eintrittskarten zu Veranstaltungen sind grundsätzlich von einem Widerruf, mithin von Umtausch und Rücknahme, ausgeschlossen. Bei frühzeitiger Ankündigung des Kunden (bis 5 Tage vor dem Veranstaltungstermin), bietet die Anbieterin an, eine ggf. vorhandene Warteliste auf mögliche Ersatz-Teilnehmer zu prüfen und den Kontakt zwischen diesen beiden Kunden herzustellen um das Ticket weiterzuverkaufen. Ein Rücktritt des Kunden von einem Event ist allerdings in Fällen der Terminsverlegung auf ein anderes Datum bzw. bei Absage von Veranstaltungen möglich. Soweit der Anbieterin Informationen über abgesagte oder geänderte Veranstaltungstermine zur Verfügung stehen, werden Sie von der Anbieterin unverzüglich nach Kenntnisnahme dieser Informationen via Telefon oder E-Mail, soweit möglich, informiert. Eine eventuelle Rückabwicklung erfolgt ausschließlich zwischen dem Kunden und der Anbieterin. Eine Erstattung erfolgt ausschließlich auf dem Wege einer Überweisung auf das Kundenkonto. Frist für eine Rückerstattung ist mit 14 Werktagen angesetzt. Die Anbieterin behält sich die Stornierung einer Veranstaltung für den Unmöglichkeitsfall, insbesondere für Fälle höherer Gewalt, vor. Für den Rücktrittsfall wird die Anbieterin den Kunden unverzüglich nach Kenntnis bezüglich aller die Unmöglichkeit begründenden Faktoren informieren. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Kunden. Es wird ein Alternativtermin für die entfallene Veranstaltung angeboten.

Haftungsausschluss

Die Verantwortung für die Entscheidung zur Teilnahme an einer Veranstaltung liegt allein beim Kunden. Dieser ist entsprechend auch für die persönliche Einschätzung zur körperlichen und gesundheitlichen Eignung verantwortlich. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Anbieterin, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung der Anbieterin oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz der Anbieterin.

Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden von der Anbieterin Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Die Anbieterin gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit die Anbieterin Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop der Anbieterin werden anonymisierte Daten, die keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: oakylicious Inh. Ina Roth, Hamburgerstr. 35 80808, München +4915128908900 datenschutz@oakylicious.com.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. AGB erstellt mit Unterstützung des AGB-Generators der Deutschen Anwaltshotline AG. Zuletzt aktualisiert: 25.05.2018